Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

75 Jahre Befreiung vom Faschismus

Zum 75. Mal jährt sich der Tag der Befreiung, der Kapitulation des "3.Reiches", das Ende des Faschismus in Deutschland - zumindest als politisches System. Wir, die BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE möchten an die Opfer des Nationalsozialismus und seiner rassistischen Ideologie und Vernichtungspolitik erinnern. 

Mit einer kleinen Plakatkampagne erinnern wir an Roma und Sinti, Jüdinnen und Juden, sogenannte Asoziale, die Opfer der "Aktion T4", der systematischen Vernichtung von Homosexuellen, Kommunist*innen, Widerstandskämpfer*innen und Oppositionellen. Wir erinnern an sie und wissen, dass wir eine vollständige Aufzählung all derjenigen, die verfolgt, ins Exil getrieben, sich das leben nahmen oder ermordet wurden, nicht erreichen können. Zu viele sind Opfer dieser menschenverachtenedne Ideologie geworden - zu viele Menschen haben die Befreiung nicht miterleben können. 

Wir möchten, trotz Einschränkungen durch COVID-19, den Tag der Befreiung feiern! Aber auch daran erinnern, dass Rassismus, Antiziganismus, Abwertung von Obdach- und Erwerbslosen, antimuslimischer Rassismus und Antisemitismus auch heute noch unsere Gesellschaft prägen und Übergriffe täglich stattfinden. Wir fordern daher eine klare Bennenung und lückenlose Aufklärung rassistischer Straftaten und Morde und das Ende der Kontinuitäten in der Diskrimminierung von Minderheiten. 

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"

Unsere Kampagne

Antifaschismus

2019 wurde der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN/BdA) die Gemeinnützigkeit aberkannt, doch sie kämpft weiter. Weiterlesen...

Petition unterzeichnen

Petition 8. Mai als Feiertag jetzt unterzeichnen und die VVN/BdA und Esther Bejarano unterstützen!

Alle Plakate der Kampagne, Forderungen und weitere Informationen zu heutigen Formen von Diskrimminierungen findet ihr hier.

Weitere Inhalte folgen bis 9. Mai auch auf twitter/ Instagram und Facebook.